Spende des Zonta-Clubs für die Sprachfördergruppen an der Hauptschule Eichen

3 Vertreterinnen des Zonta-Clubs waren zu Gast in der Hauptschule Eichen. Vor einigen Tagen hatte der Zonta-Club durch eine großzügige Spende die Anschaffung von 10 Tablet-PCs für die Sprachförderung in der Willkommensklasse und der DaZ-Gruppe ermöglicht. Nun durften Fr. Dr. Barten, Fr. Dr. Heinke, Fr. Ross-Henrich auf Einladung von Sozialdezernentin Edelgard Blümel (Stadt Kreuztal) und Schulleiter Matthias Daub die Arbeit vor Ort kennen lernen.

 

 

 

In der Willkommensklasse werden derzeit 26 Flüchtlingskinder und neu zugezogene Kinder aus Osteuropa an den Ablauf von Schule und das Sprachenlernen herangeführt. Nach etwa 6 Wochen wechseln sie dann in eine der beiden DaZ-Sprachfördergruppen an der Hauptschule oder der Realschule Kreuztal und in die jeweiligen Regelklassen. Der Sprachförderunterricht geschieht mit vielfältigen Lehrmaterialien, an denen die Kinder je nach Sprach- und Lernstand eigenständig oder in kleinen Gruppen arbeiten. Viele Materialien werden von den Lehrkräften selbst hergestellt. Wichtig ist dabei auch der Einsatz eines online-gestützten Sprachlernprogramms. Dazu sind die Tablets erforderlich. Bei einer Zahl von über 40 Kindern in der DaZ-Fördergruppe kann man sich vorstellen, dass Lernen nur erfolgreich sein kann, wenn jedes Kind motiviert seinen Lernprozess gestaltet. Nach etwa 2 Jahren sollten die Kinder dann am normalen Unterricht ihrer Regelklassen teilnehmen können. Dass die Kinder durch 18 ehrenamtliche Lernpaten zusätzlich unterstützt werden, wurde anerkennend hervorgehoben.
 

Begeistert äußerten sich die Gäste darüber, wie eifrig und diszipliniert die Kinder bei der Arbeit sind und mit welch großem Einsatz die Lehrkräfte die Herausforderungen meistern. „Diese Arbeit der Hauptschule ist auf Nachhaltigkeit angelegt. Wir sind begeistert“, sagte Frau Dr. Barten. Die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen waren stolz, ihre Ergebnisse vorstellen zu können. Einige Selfies mit den Gästen rundeten den Besuch ab.